Isabella Boldt

Tänzerische Früherziehung, Kindertanz, Ballett für Teens, Moderner Tanz

schreibt über ihren Werdegang:

Berufsausbildung

  • Oktober 2010-Juni 2014 Abschluss: TANZ/ Bachelor of Arts, Folkwang Universität der Künste
  • Innerhalb meiner Tanzausbildung habe ich gearbeitet mit: Lutz Förster, Rodolfo Leoni, Malou Airaido, Ingo Meißner, Giorgia Madamma, Etsuko Akiya, Henrietta Horn, Susanne Linke, Juan Cruz, Barbara Kaufmann, Kenji Kakagi, Stephan Brinkmann, Frédéric Flamand, Avatara Ayuso, Jan Kodet und Anne- Marie Benati
  • Oktober 2007-September 2010 Ausbildung an der Lola Rogge Schule, Abschluss: Staatlich geprüfte Lehrerin für Tanz und Tänzerische Gymnastik

Workshops

  • September-Oktober 2015: MoDem PRO, intensive program with Choreographer Roberto Zappalà
  • Mai 2015: Juan Cruz “Release Technique”
  • April 2015: Susanne Linke “Inner Suspension”
  • Mai 2014: Juan Cruz “Release Technique”
  • Januar 2014: Cullberg Ballet
  • Dezember 2013: Francesca Zaccaria

Berufliche Tätigkeiten

  • seit September 2014 freiberufliche Tänzerin und Tanzpädagogin

Bühnenerfahrung u.a.

  • November 2015: „Rotkammertraum“- Choreographie von Fang-Yu Shen, Stadthalle Oberursel
  • September 2015: „ DANCE ATTACKS“- Choreographie von Roberto Zappalà, Sizilien
  • Mai 2015: „Rotkammertraum“ – Choreographie von Fang-Yu Shen
  • Juni 2014: „Moments and Situations“- Choreographie von Rodolpho Leoni
  • Februar 2014: „Interaktive Installation“- Choreographie von Frédéric Flamand, Deutsches-Hygiene- Museum Dresden
  • Februar 2014: „Tannhäuser“ – Choreographie von Pina Bausch, Semper Oper Dresden/4.Tanz Biennale 2014
  • von 2014- 2016: Auftritte mit meinen 3 Soli “ Kattipakatappa“, „Für Tom“ und “ 3 Minuten Täglich Tänzerin“ und dem Duo „Zischenatmenbericht“ (Chreographie: Marie Hanna Klemm) bei verschiedenen Tanzveranstaltungen wie: Junge Choreographen, Kukaward Essen, „move“ Festival Krefeld u.v.m