Kids- & Teens-Aufführungen

2019


„Teens im Scheinwerfer“ am 09. und 10. Februar 2019

Bühnenerfahrung im kleinen Rahmen machen im nächsten Jahr unsere Teens in der Lola Rogge Schule im Kiebitzhof.
Alle Tanzkurse dieser Altersgruppe aus der Lola Rogge Schule im Hirschpark und im Kiebitzhof zeigen Choreographien aus dem HipHop-, Ballett- und Modern-Unterricht. Mit einer kurzen Einführung der LehrerInnen.

2017

„HOPE“ war der Gesamttitel unserer großen Kids- und Teensveranstaltung am 26. März 2017.
Die drei Tanzvorstellungen fanden wieder im Theater der Rudolf Steiner Schule Wandsbek statt. Weitere Informationen unter Aktuelles / Archiv. Die Fotos sind in unserer Galerie zu finden!
„Lippas Geschichten aus Tag und Nacht“ – Tanzregie: Friederike Althoff
„Die blaue Mütze“ – Tanzregie: Monika Weller
„Die Friedensqueen“ – Tanzregie: Christiane Meyer-Rogge-Turner
und Katja Borsdorf
Weitere Informationen und Stimmen unter Aktuelles / Archiv. Fotos in unserer Galerie!

Fotos: Thomas Bünning

2014

Tanzaufführungen mit Kindern, Jugendlichen und Studierenden im Theater der Rudolf Steiner Schule in Wandsbek:
 „Wie Rasmus sich Eltern suchte“
(sehr frei nach Astrid Lindgren)
Tanzregie: Friederike Althoff
„Die Wette – oder Abenteuer eines Zeitreisenden“
(sehr frei nach Jules Verne)
Tanzregie: Monika Weller
„Das verschwundene Königreich“
(sehr frei nach Jonathan Auxier)
Tanzregie: Kristin Strauß
März 2014

Fotos: Nino Herrlich

2011

Tanzaufführungen mit Kindern, Jugendlichen und Studierenden im Theater der Rudolf Steiner Schule in Wandsbek:

„Der Nullte April“
(sehr frei nach Erich Kästner)
Tanzregie: Monika Weller
„Wanjas Wandlung“
(sehr frei nach Otfried Preußler)
Tanzregie: Friederike Althoff
„Aslanien“
(sehr frei nach C.S. Lewis)
Tanzregie: Kristin Strauß
April 2011 (siehe auch Fotogalerie)

Fotos: Hervé Hubert

2008

„Märchen und Mythen“ in Tanzbildern mit Kindern, Jugendlichen und Studierenden in der Rudolf Steiner Schule in Hamburg-Wandsbek, anlässlich des 100. Geburtstag von Lola Rogge.
 „Der Schweinehirt”
Inszenierung: Susanne Bargfrede, Monika Weller
„Dornröschen”
Inszenierung: Friederike Althoff
„Die Heinzelmännchen“
Inszenierung: Angela Fethke
„Der Zauberer von Oz“
Inszenierung: Kristin Strauß
„Im Elfenwald“
Inszenierung: Susanne Bargfrede, Jeannine Schulz
„Odyseebilder“
Inszenierung: Friederike Althoff, Monika Weller
„Kalif Storch“
Inszenierung: Silke Blankenburg
„Das Traumfängerchen“
Inszenierung: Christiane Meyer-Rogge-Turner, Jennifer Ertl u.a.
„Ferdinand, der Stier“
Inszenierung: Monika Weller
September 2008 (siehe auch Fotogalerie)

Fotos: Hervé Hubert

2006

Tanzaufführungen mit Kinder, Jugendlichen und Studierenden auf der Bühne der Rudolf Steiner Schule in Wandsbek:
„Die Rettung Phantasiens“
in Tanzbildern,
frei nach Michael Ende
„Die kleine Hexe“ in Tanzbildern,
frei nach Otfried Preußler
Mai 2006

2004

Tanzaufführungen mit Kindern, Jugendlichen und Studierenden der Lola Rogge Schule:
„Mio“ in Tanzbildern
sehr frei nach Astrid Lindgren
„Ronja“ in Tanzbildern
sehr frei nach Astrid Lindgren
Januar 2004

2000

Tanzaufführungen mit Kindern, Jugendlichen und Studierenden der Lola Rogge Schule:
„Das doppelte Luischen“ in Tanzbildern
sehr frei nach Erich Kästner,
darin als ein Teil
„Der Wunschpunsch“ in Tanzbildern,
sehr frei nach Michael Ende
November 2000

1998

„Momo“
„Das Traumfresserchen“
„Jim Knopf“
in Tanzbildern im Altonaer Theater
April-Mai 1998

1995

„Geschickt – in den April“
Kids und Teens der Lola Rogge Schule tanzen im Audimax
April 1995

1992

„Einst + Jetzt“
Kids und Teens der Lola Rogge Schule tanzen im Congress Centrum Hamburg (CCH) am Dammtorbahnhof.
November 1992

1990

„1 2 3 im Sauseschritt läuft das Jahr wir tanzen mit“
eine Tanzmatinee im Audimax
Juni 1990

1987

„Tanzen lernen“
Tanzvorführungen der Lola Rogge Schule im Audimax

1985

„Humpty Dumpty’s weite Welt“
Tanzvorführungen der Lola Rogge Schule im Haus der Jugend
Februar 1985

1982

„Die Konferenz der Tiere“ nach Erich Kästner wird als Kindertanzschauspiel zu Musik von Felicitas Kuckuck im Auditorium Maximum aufgeführt. Christiane Meyer-Rogge-Turner führt die Gesamtregie, Monika Weller assistiert.