HOPE! Kids- und Teensaufführung 2017 – Danke und Zitate!

HOPE! Kids- und Teensaufführung 2017 – Danke und Zitate!

Herzlichen Dank an alle Mittanzenden bei HOPE und großen Dank an die Choreographinnen und Tanzregisseurinnen! Ebenfalls Dank für hervorragende Organisation!

Unter dem Titel HOPE fanden unsere drei Tanzerzählungen mit über 500 Kids und Teens
am Sonntag, den 26. März 2017 statt.
Impulse gaben uns dazu die Geschichten „Lippels Traum“, „Feivel, der Mauswanderer“ und „Die Konferenz der Tiere“.
Integration, Flucht und Frieden sind die großen Themen, die uns dabei bewegen.
Die dritte Vorstellung zu einem Script von Christiane Meyer-Rogge-Turner hatte den Titel „Die Friedensqueen“.
Es handelte sich um eine märchenhafte Science Fiction Queen, die die Kraft hat, die 0 und die 1 zu zerstören, so die Digitalisierung sprengt und auf diese Weise verhindert, dass Roboter die Weltherrschaft übernehmen.
Die drei Tanzvorstellungen fanden wieder im Theater der Rudolf Steiner Schule Wandsbek statt.
„Lippas Geschichten aus Tag und Nacht“
Tanzregie: Friederike Althoff
„Die blaue Mütze“
Tanzregie: Monika Weller
„Die Friedensqueen“
Tanzregie: Christiane Meyer-Rogge-Turner und Katja Borsdorf
Bei diesen Aufführungen steht die Freude am Tanz und dem Zusammen-Wirken im Mittelpunkt.

 

Die Fotos von Thomas Bünning sind in unserer Galerie zu finden.
Die Film- und Foto-DVDs können bestellt werden!
(telefonisch, per E-Mail oder vor Ort im Schulbüro)
Die Aufnahmen sind nur für den privaten Gebrauch!
Die Veröffentlichung in sozialen Netzwerken ist ausdrücklich untersagt.

 

Ausschnitt aus einer E-Mail von Tanya Kumst
Liebe Mütze,
Ich möchte mich bei Ihnen und dem Team um Sie herum ganz herzlich für die gestrige Aufführung bedanken. Wir alle können nur erahnen wie viel Arbeit dahinter steckt.
So viele glückliche Menschen Kinder, wunderschöne Musik, tolle Kostüme und den Zuschauern ging das Herz auf, zumindest kann ich das von denen behaupten, die ich gestern sprach und natürlich mich und meine glückliche Tochter Luna-Lavinya eingeschlossen.

Weitere E-Mails an die Lola Rogge Schule
Liebes Lola Rogge Team,
ich bin noch ganz erfüllt von der schönen Aufführung am Sonntag und möchte mich bei Ihnen allen sehr herzlich bedanken für dieses wunderbare Erlebnis. Der Inhalt des Stücks sowie die Ausarbeitung, die Präsenz aller Beteiligten und nicht zuletzt die ganze Organisation waren so toll. Ich kann mir kaum vorstellen, wie viel Arbeit darin steckte.
Meine Tochter war das erste Mal dabei (ein Seepferdchen bei der Friedensqueen) und ich habe es sehr genossen, ihr bei dieser ersten Bühnenerfahrung zuschauen zu können.
Ein herzliches Dankeschön, dass Sie uns Eltern und unseren Kindern diese Erfahrung ermöglichten!
Herzliche Grüße
Anne Friedrich

Liebe Frau Meyer-Rogge-Turner,
immer noch bin ich von dem quirligen Bühnengeschehen der „Friedensqueen“ begeistert, aber auch sehr nachdenklich und des Themas wegen traurig geworden. Die Kinder waren einfach toll, sie sind in ihren Rollen aufgegangen und Sie haben etwas Wunderbares auf die Bühne gebracht.
Vielen, vielen Dank!

Liebe Frau Geiger,
zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu dieser grandiosen Aufführung der blauen Mütze. Ich hoffe, Sie selbst haben auch ein wenig von diesen sehr bewegenden Momenten erleben dürfen.
L.R.

Vielen Dank für die tolle Aufführung der ‘blauen Mütze’. Wir waren sehr begeistert über die Choreo! Wirklich eine tolle Arbeit von Frau Weller!
Friederike Althoff freute sich als „Zauberin“ bezeichnet zu werden, als eine Mutter sie auf die Vorstellung „Lippas Geschichten aus Tag und Nacht“ ansprach. Jemand anderem erschien die Zusammenstellung der Musikstücke als eine geschlossene Komposition. Wenn das kein Kompliment war!